Der kritische Spieler wird sich fragen ob es sich wirklich lohnt jedes Blatt zu spielen.

Die Frage ist insofern berechtigt, als nicht jedes Blatt es wert ist, bis zum River gespielt zu werden. Wer z.B. Kreuz2 + Pik6 auf die Hand bekommt, ist gut beraten vorzeitig aus dem Spiel auszusteigen und sich weitere Einsätze zu sparen.

Hier lassen sich natürlich nur schwer allgemein gültige Vorgaben geben - das Startblatt das von SpielerA gerade noch gespielt wird, würde von SpielerB vielleicht sofort verworfen.

Die Entscheidung hängt immer auch von der Spielsituation und den Mitspielern ab. Wenn man mit Anfängern zusammen spielt, so ist es vielleicht besser, ein eigentlich schlechtes Blatt wenigstens bis zum Flop zu spielen, als sich von vornherrein alle Chancen zu nehmen.

Unverhofft kommt oft - Sogar beim Pokern ist pure Berechnung nicht alles.

Allerdings sollte man eher bei kleineren Pots auf "seine Nase hören" - wer aufgrund einer fixen Idee all-in geht, hat das Prinzip des Pokerspiels nicht verstanden.